Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Links

Weiteres

Login für Redakteure

Information für Bewerber

Voraussetzung für die Zulassung zum Studienprogramm Bachelor of Arts Sprechwissenschaft ist die erfolgreiche Teilnahme an einer Eignungsprüfung.

Nächste Eignungsprüfung

19. und 20. März 2018

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Teilnahme an der  Eignungsprüfung 2018 für das Studienprogramm Sprechwissenschaft Bachelor  of Arts für das Wintersemester 2018/2019 an:

Für die Anmeldung zur Eignungsprüfung tragen Sie bitte Ihren Namen, Vornamen, das Bundesland (bzw. Ausland) und die  E-Mail-Adresse in die Felder und bestätigen Sie mit "anmelden". 

Das Abmelden funktioniert analog mit "abmelden". 

 

    Nachname:   

  

       Vorname:    

  

  Bundesland:  

 

            E-Mail:    

                           (bitte geben Sie zu Antwortzwecken Ihre korrekte E-Mail-Adresse in der Form name@sub.domain ein)

  

 Bemerkungen: 

                             

 

 

         

Anfragen

Mit allen Fragen zur Eignungsprüfung wenden Sie sich bitte an:

Herrn D. Meyer  
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Seminar für Sprechwissenschaft und Phonetik
Emil-Abderhalden-Str. 26-27
06108 Halle/S.
E-Mail:
Telefon:
0345-5524466 (dienstlich)
0345-5524461 (Sekretariat)

ACHTUNG - Bitte lesen Sie die nachfolgenden Hinweise aufmerksam!

Für die Teilnahme an der Eignungsprüfung  ist ein phoniatrisches Gutachten erforderlich!

Eingeladen werden ausschließlich an Bewerberinnen und Bewerber, die uns ein phoniatrisches Gutachten eingereicht haben. Phoniater sind Stimmfachärzte, zu erkennen am Titel FA für Phoniatrie und Pädaudiologie. (Der Zusatz „Stimm- und Sprachstörungen“ unter der Bezeichnung FA für HNO-Heilkunde weist keinen Phoniater aus und ein HNO-ärztliches Gutachten wird in der Regel nicht akzeptiert!)  Adressen von Phoniatern in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden Sie z.B. hier:
http://www.dgpp.de/cms/pages/de/adressen.php   

Ein phoniatrisches Gutachten  kostet durchschnittlich ca. 100,- Euro.

Das Gutachten darf zum Zeitpunkt der Eignungsprüfung nicht älter als 6 Monate sein und muss Ihre uneingeschränkte Tauglichkeit attestieren.

Bitte schicken Sie uns eine Kopie des Gutachtens bis spätestens 3 Wochen vor Beginn der Eignungsprüfung per Post oder als E-Mail-Anhang zu. Nur dann erhalten Sie per E-Mail eine Einladung mit allen erforderlichen Informationen.

Ohne diese Einladung ist die Teilnahme an der Eignungsprüfung nicht möglich!

Die Einladungen zur Eignungsprüfung werden ausschließlich per E-Mail verschickt. Achten Sie aus diesem Grund unbedingt darauf, dass Ihre Mailadresse aktuell ist und Ihr Postfach über genügend freien Speicherplatz verfügt.

Hinweise zur Eignungsprüfung

Zur Eignungsprüfung sind zum Vortrag vorzubereiten:

1 Dichtung freier Wahl (max. 5 Minuten Länge).
1 einfaches Volkslied oder Kinderlied (ohne Begleitung).
Bei beiden Vorträgen können Texthilfen verwendet werden.

Die Eignungsprüfung findet in mündlicher Form statt und dauert ca. 30 Minuten. Sie dient der Feststellung der uneingeschränkten stimmlichen, artikulatorischen und rhetorischen Befähigung, die für dieses Studium erforderlich sind.

Die Eignungsprüfung umfasst:

1. Überprüfung der stimmlichen Fähigkeiten
(Vortrags- und Gesprächssituation),
2. Überprüfung der sprecherischen Fähigkeiten
(Vortrags- und Gesprächssituation),
3. Überprüfung der Sprechausdrucksfähigkeit,
4. Überprüfung der rhetorischen Fähigkeiten,
5. Hörtest,
6. Überprüfung musikalischer Grundfähigkeiten.
(Singen eines einfachen Volks- oder Kinderliedes, Nachklatschen einfacher Rhythmen, Nachsingen von Intervallen).  Es sind keine besonderen musikalischen Fähigkeiten erforderlich!

In jedem einzelnen Prüfungsteil werden Punkte vergeben. Aus der Summe der Einzelpunkte ergibt sich eine Gesamtpunktzahl, die den Grad der Eignung anzeigt. Die Eignung ist nachgewiesen, wenn in der Prüfung eine Mindestpunktzahl erreicht wurde, die Leistungen in jedem einzelnen Prüfungsteil den Leistungsanforderungen genügen und ein vorgelegtes phoniatrisches Gutachten keinen pathologischen Befund ausweist.

Das Ergebnis der Eignungsprüfung wird den Bewerberinnen/Bewerbern schriftlich mitgeteilt.

Ist eine Bewerberin oder ein Bewerber zum Zeitpunkt der Eignungsprüfungen erkrankt oder kann den Termin aus anderen, begründeten Umständen nicht wahrgenommen werden, kann eine Zulassung zum Nachtermin erfolgen. Ein entsprechender Antrag muss spätestens eine Woche nach dem Haupttermin gestellt werden.

Bleibt eine Bewerberin oder ein Bewerber ohne ausreichende Entschuldigung der Eignungsprüfung fern oder bricht sie ab, gilt sie als nicht bestanden. Über die Geltung von Gründen, die neben ärztlich attestierter Krankheit angeführt werden, entscheidet der Prüfungsausschuss.

Bei Nichtbestehen der Eignungsprüfung ist eine Wiederholung frühestens zum Eignungsprüfungstermin im darauf folgenden Jahr möglich. Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden.

Haben mehr Bewerberinnen und Bewerber ihre studiengangsspezifischen Fähigkeiten nachgewiesen und die Prüfung bestanden, als Studienplätze vorhanden sind, erfolgt die Vergabe nach § 26 der Hochschulvergabeverordnung vom 24.05.2005 und der  'Fachspezifischen Ordnung zur Regelung des Auswahlverfahrens für das Bachelor-Studienprogramm Sprechwissenschaft' (180 Leistungspunkte) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 10.07.2006.

Masterstudiengang - Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren

Masterstudiengang Sprechwissenschaft (120 Leistungspunkte)

 Ab sofort sind Bewerbungen für den Masterstudiengang Sprechwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg möglich. Der Studiengang ist für 2 Jahre angelegt und wird  ab dem 2. Semester in eine Spezialisierungsrichtung „Störungen“ bzw. „Phonetik-Rhetorik-Sprechkunst“ führen.

Der Abschluss erfogt als „Master of Arts Sprechwissenschaft“.
  

 Bewerbungen sind bis zum 15. Juli schriftlich an das Immatrikulationsamt der Martin-Luther-Universität zu richten.

(http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de)

[ mehr ... ]

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

"Sprechwissenschaft - Ein-Fach-Masterstudienprogramm  (120 LP)"
MA_Sprechwiss.pdf (46,6 KB)  vom 19.02.2016

Erstsemester-Info-Seite für Studienanfänger

Studienbotschafterin der Kampagne "ich-will-wissen"

Studienbotschafterin der Kampagne "ich-will-wissen"

Studienbotschafterin der Kampagne  "ich-will-wissen"

neues umfangreiches Informationsportal "ich-will-wissen" für Bewerber und Studienanfäger

Auf dem Portal unter www.ich-will-wissen.de finden Interessenten und Bewerber vielfältige Informationen zu den Schwerpunkten „Studieren“, „Leben“, „Karriere“ und „Internationales“, die im Zusammenhang mit der Entscheidung für ein Studienangebot und einen Studienort von besonderer Bedeutung sind. Wer sich einen persönlichen Bereich einrichtet und mit wenigen persönlichen Angaben konfiguriert, erhält passend zu seinen Interessen zusammengestellte aktuelle Informationen.

[ mehr ... ]   

Studieninformationen beim StudyPhone

"StudyPhone - bei Anruf Info!"

Illustration StudyPhone

Illustration StudyPhone

Ab 3. April erreichst Du die Studienbotschafter der Uni Halle telefonisch und per Mail für alle Fragen rund ums Studieren bei uns und in der Stadt Halle (Saale).

Wann? Montag bis Freitag von 13 - 20 Uhr

Wie? 0345 55-21550 und 0345 55-21551

Wir freuen uns auf Deinen Anruf!

Zum Seitenanfang