Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Vladimir-Admoni-Programm „Sprach- und Sprechwissenschaft“

Das vom DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA) geförderte „Vladimir-Admoni-Programm Sprach- und Sprechwissenschaft“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (unter der Leitung von Prof. Dr. Ursula Hirschfeld und Prof. Dr. Wolfgang Imo) unterstützt in Kooperation mit der Staatlichen Universität Woronesh (WGU) und den Universitäten im Fernen Osten – Wladiwostok (FEFU) und Chabarowsk (PSU) – Nachwuchswissenschaftlerinnen auf ihrem Weg zur Promotion.

Die Doktorandinnen werden durch russische und deutsche  Wissenschaftler/-innen gemeinsam betreut. Für den Zeitraum von drei  Jahren (2017 bis 2019) sind neben der intensiven Betreuung längere  Forschungsaufenthalte in Halle sowie Tagungen und andere  wissenschaftliche Veranstaltungen in Deutschland und Russland vorgesehen.

Im Juni/Juli 2017 werden in Halle verschiedene Veranstaltungen stattfinden:
eine Auftakttagung, auf der die Doktorand/-inen ihre Projekte und den  aktuellen Arbeitsstand präsentieren, sowie Kompaktseminare und  Konsultationen.

Aktuell nehmen folgende Doktorandinnen am Programm teil:

NameTitel
Veronika Didenko (FEFU Wladiwostok)Aktualisierungen des Frames Toleranz im Migrationsdiskurs in russischen, deutschen und amerikanischen Printmedien
Olga Fikiel (WGU Woronesh)Interferenzen auf der phonostilistischen Ebene beim Erlernen des Deutschen als Fremdsprache unter besonderer Berücksichtigung fachsprachlicher Aspekte
Olga Iartceva (WGU Woronesh)Prosodische und paralinguale Eigenschaften der Redesituationen Begrüßung / Beglückwünschung im Russischen, Deutschen, Italienischen und Spanischen
Alina Kuntsevich (PSU Chabarowsk)Die Fachtextsorte „DaF-Lehrwerke“ – eine sprachkontrastive Untersuchung deutscher und russischer DaF-Lehrwerke
Julia Marygina (WGU Woronesh)Ausdrucksmittel der Emotion „Freude“ (vergleichende Untersuchung am Material der deutschen und russischen Lyrik)
Evgenia Masina (WGU Woronesh)Die Arten des Gedächtnisses und ihre Funktionen im Fremdsprachenunterricht (Deutsch):
eine psycholinguistische Untersuchung mit didaktischer Zielsetzung
Ekater. Pivovarova (FEFU Wladiwostok)Falsche Freunde des Übersetzers in der deutschen und russischen Phraseologie
Sofia Pospelova (WGU Woronesh)Prosodische Einheiten in Rollenspielen von Vorschulkindern (russisch und deutsch)
Valentina Sergeeva (WGU Woronesh)Phonostilistische Charakteristik von Wirtschaftsnachrichten unter Berücksichtigung der auditiven Wahrnehmung (russisch – deutsch)
Elizaveta Syrovatskaia (WGU Woronesh)Phonetische und rhetorische Parameter der deutsch–russischen Wirtschaftstelekommunikation

Informationen zum Vladimir-Admoni-Programm:

Ziel dieses Programms ist die Schaffung einer neuen Generation von Nachwuchswissenschaftlern in der Germanistik in MOE/GUS. Gefördert werden "kleine Doktorandenschulen" an ausgewählten Hochschulen in MOE/GUS. Die Doktoranden können maximal drei Jahre mit einem Sur-Place-Stipendium gefördert werden. Kurzaufenthalte an der deutschen Partnerhochschule sind vorgesehen. Den Doktoranden (letzter Abschluss nicht länger zurückliegend als fünf Jahre) soll die vom DAAD geförderte Promotion eine wissenschaftliche Karriere an ihrer Hochschule ermöglichen.

https://www.daad.de/hochschulen/ausschreibungen/projekte/de/11342-foerderprogramme-finden/?projektid=57380123&s=1   

Webseiten der russischen Universitäten:

Staatliche Universität Woronesh: http://www.vsu.ru/german/   
Fernöstliche Föderale Universität Wladiwostok: https://www.dvfu.ru/en/   
Pazifische Staatliche Universität Chabarowsk: http://pnu.edu.ru/en/   

Zum Seitenanfang